Der Führer durch die fränkische Bierwelt

Brauerei Günther/Burgkunstadt: Weißbier (Nr. 135)

Heute mal wieder ein Bier aus der Rubrik: “Das hätte ich normalerweise nicht gekauft.” Wobei das für ein Bier nicht unbedingt ein Makel sein muss. Meist heißt es nur, dass ich bei bestimmten Biersorten eben schon meine Präferenz habe. Beim Rauchbier zum Beispiel. Oder beim Weizen. Allerdings kann man es sich halt nicht immer aussuchen, welches Weizen man zum Frühschoppen trinkt, wenn man eingeladen ist. Und so kam ich zum Weißbier der Brauerei Günther in Burgkunstadt. Nun ist es nicht so, dass ich Günther-Bier verschmähen würde. Das Bernsteinfarbene Lager hat sich relativ weit oben in meine Bier-Favoritenliste geschoben. Und genau deshalb hätte ich wohl kaum mal zum Weizen gegriffen. “Günther = Lager” war bei mir abgespeichert.

249566_204849356222995_2462621_n
Auf einem Familienfest stand dann aber mal ein Günther Weißbier vor mir. Nun gut, einem neuen Bier gegenüber bin ich ja gerade “von Berufs wegen” neugierig. Und bei diesem Weizen war das auch kein Fehler. Mit 5,2% und leicht heller Farbe ist der erste Eindruck positiv. Der dezent hefige Geruch lässt auf ein eher mildes Weizen schließen, was mir zum Frühschoppen auch eher zusagt als die kernigen Vertreter dieser Art. Dem milden Antrunk folgt ein dezenter Hefe-Einsatz. Dazu kommt eine fruchtige Säuerlichkeit. Alles in allem ergibt das ein spritziges, “leichtes” Weizen. Zum Frühschoppen passt das bestimmt genauso wie nach dem Sport oder als kleiner Durstlöscher Zwischendurch. Warum ich es trotzdem nicht häufiger kaufe? Nun ja, erstens hat es mein Getränkedealer nicht und zweitens habe ich beim Weizen eigentlich schon so meine Präferenz …

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Was war wann?

November 2017
M D M D F S S
« Okt    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Mehr Lust auf Bier & Buch aus Franken?