Der Führer durch die fränkische Bierwelt

Felsen Bräu Gloßner/Thalmannsfeld: Hefeweizen (...

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eigentlich wollte ich das nächste Bier des Tages ja über etwas ganz anderes – nämlich das neue Rauchbier von der Brauerei Knoblach in Schammelsdorf – schreiben, aber … dann kam die Geschichte mit der Brauerei Erdinger und dem Hinweis “Gebraut nach dem Reinheitsgebot von 1516” dazwischen. Und prompt habe ich meinen Fokus mehr auf Weizenbiere […]

Braumanufaktur Weyermann®/Bamberg: Oaktoberweiz...

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich muss mal mit einem “Mythos” aufräumen. Wenn ich sonntags regelmäßig schreibe, dass ein Weizen sich zum Frühschoppen eigne bzw. ich das heutige Weizen unter dem Stichwort “Frühschoppen” poste, dann heißt das natürlich nicht, dass ich jeden Morgen zum Frühstück erst mal ein Weizen aufmache.   Und deshalb gibt es heute ein Weizen, das sich […]

Nikl Bräu/Pretzfeld: Weiße Eule (Nr. 1801)

nikl-weisse-eule-300-dpi

Ein Weizen! Ein Weizen! Ein Königreich für ein Weizen! Jetzt hatte ich doch fast vergessen, rechtzeitig ein Weizen zu testen, damit ich eines für den heutigen Sonntag hätte. Was wäre denn der Sonntag ohne das Frühschoppen-Weizen??? Aber mal ganz ehrlich, hier in Franken mag der Biernotstand noch so groß sein, man muss trotzdem nicht irgendwas […]

Martinsbräu/Marktheidenfeld: Weizen Hefe Hell (...

hefe-hell

Zum Wochenende gibt’s die obligatorischen Weizen. Zum heutigen Samstag das helle Hefeweizen der Martinsbräu aus Marktheidenfeld. Das ist ein fast schon ein wenig sehr malzwürzig für ein Weizen. Zur deutlichen Hefenote und dem bananenfruchtigen Aroma mischen sich hier fast schon brotige Noten. das findet man bei hellen Weizen nicht so oft, finde ich. Ganz brauchbar […]

Bürgerliches Brauhaus/Wiesen: Räuber Weisse dun...

widu

Ich hatte ja neulich ein Raubritter-Bier. Sowas klingt natürlich immer ganz spannend, lässt sich aber hirstorisch selten belegen. Dasselbe gilt für so manch anderes Bier mit wohlklingendem Namen. Selten steckt eine historisch nachvollziehbare Tatsache dahinter. Anders bei der Räuber Weissen aus dem Bürgerlichen Brauhaus in Wiesen im Spessart. Da hausten dereinst tatsächlich Räuber, also im […]

Brauerei Loscher/Münchsteinach: Hefe-Weißbier l...

hefeweissbierleicht

Ok, das gestrige Diätbier war zwar kohlenhydratreduziert, aber eigentlich denkt man bei Diät und Bier eher an alkoholreduzierte Bier. Deshalb gibt es heute mal wieder ein leichtes Weizen. Das Hefe-Weißbier leicht kommt von der Brauerei Loscher aus Münchsteinach und hat grade mal 2,9 % Alkohol. Sowas wird gerne zum Abnehmen genommen, aber auch im Sommer […]

Brauerei Kaiser/Neuhaus: Turmherren Hefeweizen ...

hefeweizen

Neulich fiel mir beim Schlendern durch einen bekannten Discounter, der sonst eher für den Verkauf von No-Name-Billigbier in Plastikflaschen bekannt ist, folgendes Bild auf: Premium-Bier steht palettenweise neben Wühltischen und sieht … naja, sagen wir es, wie es ist: Es sieht billig aus! Und ein Image als Billigbier ist im Premium-Sektor tödlich. Das lässt sich […]

Brauereigasthof Geyer/Oberreichenbach: Weißbier...

imag0723

Die “Grand Dame” des Craftbiers, Esther Isaak de Schmidt-Bohländer vom Bierland Hamburg, kommentiert mein Projekt, jedes fränkische Bier zu probieren und zu beschreiben, ja gerne mit süffisanten Kommentaren wie “Welch eine Leistung für verwandte Biere immer wieder neue Worte zu finden!” Wobei die Kritik ja weniger mich als die deutsche Bierszene trifft, zielt sie doch […]

Würzburger Hofbräu/Würzburg (Kulmbacher): Werne...

imag0861

Heute muss es schnell gehen, weil ich gleich noch zum Kindergartenfest fahren muss, um dort Spezi frisch vom Fass zu zapfen. Deshalb also heute ohne viele Worte nur ein Biertest: Name: Werner HefeWeisse Hell Gebraut von: Würzburger Hofbräu. Die haben seinerzeit 1999 die Werner Bräu aus Poppenhausen übernommen. 2005 wurde die Würzburger Hofbräu selbst von […]

Was war wann?

Januar 2018
M D M D F S S
« Dez    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Mehr Lust auf Bier & Buch aus Franken?