Der Führer durch die fränkische Bierwelt

Distelhäuser/Distelhausen: Weizen Alkoholfrei (Nr. 1627)

Mal wieder ein Sonnta, mal wieder ein Frühschoppen-Weizen. Aber diesmal – vollkommen aus der Reihe sozusagen – ein alkoholfreies. Ohne Not, ohne Fastenzeit, aber nicht ohne Grund. Heute steht Bamberg (meine Heimatstadt) nämlich wieder mal Kopf, bzw. ist total aus dem Häuschen. Ich sage nur WKL, Welt-Kulturerbe-Lauf! Und um die Sportler zu unterstützen gibt es heute eben aus Solidarität ein alkoholfreies Weizen.

Distel

Das passt ja auch, denn auf dem Distelhäuser Weizen Alkoholfrei steht ja nicht umsonst “Unser Sportliches”. Im Zielbereich des WKL gibt es auch, wenn ich mich nicht täusche, wieder das alkoholfreie Weißbier einer großen Brauerei. Die meisten alkoholfreien Weizen werden auch als isotonisch angepriesen. Gut, das steht jetzt so nicht auf dem alkoholfreien Distelhäuser Weizen, aber der relativ hohe Mineralstoffgehalt und der enthaltene Zucker sollen es zum idealen Getränk als Ausgleich nach dem Sport machen. So kann man es zumindest überall lesen. Wobei, nicht ganz überall: Die Seite runnersworld empfiehlt das alkoholfreie Bier nur bedingt, denn ihm fehlen im Vergleich zu anderen Sportlergetränken Natrium und Proteine. Wen der Nährwertgehalt beim Distelhäuser Weizen alkoholfrei interessiert, der wird übrigens neben vielen anderen Fakten zum Bier auf der Homepage fündig.

IMAG0314

Aber eigentlich soll man die alkoholfreien Weizen auch eher als Durstlöscher trinken. Und deshalb sollen sie, so liest man es immer wieder, so gut wie die “echten” Weizen schmecken. So aussehen tut das honiggoldene alkoholfreie Weizen auf alle Fälle. Es riecht auch frisch-hefig. Das spritzige Bier wirkt eher schlank, mit leichter Säure auch mild. Was ihm fehlt ist dieses Aroma von unvergorener Würze, das ist wirklich mal gut! Allerdings wurde mit dem Alkohol auch das “Volumen” entzogen. Im Vergleich mit einem “echten” Weizen wirkt das Distelhäuser Weizen Alkoholfrei zu leicht und schlank und … mild. Süffig, aber eben nicht wie ein echtes Weizen. Da bräuchte es eine cremigere Textur, mehr Banane und mehr Körper. Ok., als Durstlöscher lasse ich mir das eingehen.

WKL

Wobei … ein Freund von mir warnt vor dem schnell getrunkenen alkoholfreien Weizen im Zielbereich. Schließlich hat so ein Weizen verdammt viel Kohlensäure. Und nach einem Halbmarathon sei der Magen eines Läufers … nun ja, sagen wir es mal so: ein wenig nervös. Das zusammen ergebe eine … wieder nach außen strebende Tendenz. Egal bei welchem alkoholfreien Weißbier! Naja, bei dem Nieselwetter heute besteht die Gefahr aber wahrscheinlich eher weniger.

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Was war wann?

April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Mehr Lust auf Bier & Buch aus Franken?