Der Führer durch die fränkische Bierwelt

Waldschloss Bräu/Frammersbach: Lager (Nr. 1446)

Mit dem Bier ist es ja so eine Sache. Es schmeckt einem – oder es schmeckt einem nicht. Und es schmeckt nicht jedes Bier jedem. Deshalb sind Tests wie diese hier auf meiner Seite immer sehr, sehr subjektiv. Ich finde dieses oder jenes Bier halt so. Wobei auch das immer “Momentaufnahmen” sind. Häufig probiere ich ja das Bier nur einmal. Und auch nur eines davon. Wie es einem zum Beispiel nach drei oder mehr Gläsern/Flaschen geht, kann ich wirklich nicht für jedes Bier beantworten.

Waldschloss Bräu Lager 3

Und so gibt es immer wieder die Momente, in denen man sich mit jemandem über ein Bier unterhält und alles andere als einer Meinung ist. Ist mir erst neulich wieder mit Bekannten aus dem Spessart passiert. Es ging um gutes Bier aus der Region. Sie priesen ihr Schlappeseppel. Ich hielt mit interessanten Wiesener Bieren entgegen. Das wollten sie nicht gelten lassen, ihnen schmecke es überhaupt nicht. Noch weniger angetant waren sie nur noch vom Frammersbacher. Was ich wiederum nicht ganz so stehen lassen wollte.

Waldschloss Bräu Lager 2

Nehmen wir zum Beispiel mal das Lager der Waldschloss Bräu aus Frammersbach. Das schien, wenn mich meine kurze Internetrecherche nicht täuscht, noch vor nicht allzu langer Zeit “Dunkel” geheißen zu haben. Aber so dunkel ist es nicht, eher ein mittelbraun er Bernsteinton, schön klar. Nun ja, im Vergleich zu einem Hellen ist es natürlich dunkel. Aber sonst passt der Name “Lager” besser als “Dunkel”. Geschmacklich ist es jetzt nicht das schlechteste Bier. Brotige Karamelltöne und ein wenig Restsüße findet man im Antrunk. Dann wird das Malz ein wenig kerniger, fast ein wenig rauchig. Wo Herbe oder gar Bittere aufkommt, geht sie eher in die Richtung “gut gebackener Brotrinde”. Schlecht schmeckte das nun wirklich nicht. liebe Freunde. Und mit den 5,0 % ist es auch nicht zu schwach. Allerdings kann es sich auch nicht mit so manchem dunklen Klassiker messen. Also sagen wir es mal so: Es ist ein durchschnittlich trinkbares bernsteinfarbenes Lager. Zumindest ist das mein Eindruck. Aber über Geschmack soll man ja nicht streiten …

 

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Was war wann?

August 2017
M D M D F S S
« Jul    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Archive

Kategorien

Mehr Lust auf Bier & Buch aus Franken?