Was passiert, wenn einem Franken im Fasching zu langweilig ist? Er baut sich was.

Und als katholischer Franke kann das nicht einfach irgendwas sein. Und so entstand der Cervinakel, eine Mischung aus Cervisia und Tabernakel. Getreu unserem Credo:

Bier aus Franken hast du uns gegeben,
welches alle Flüssigkeit in sich enthält!

 Und so bin ich Jahr für Jahr im Fasching als Pater Cervisian unterwegs und bekehre reuige Sünder und Sünderinnen zum guten, fränkischen Bier!
[Best_Wordpress_Gallery gallery_type=”slideshow” theme_id=”1″ gallery_id=”0″ sort_by=”order” slideshow_effect=”none” slideshow_interval=”5″ slideshow_width=”800″ slideshow_height=”500″ enable_slideshow_autoplay=”1″ enable_slideshow_shuffle=”0″ enable_slideshow_ctrl=”1″ enable_slideshow_filmstrip=”1″ slideshow_filmstrip_height=”90″ slideshow_enable_title=”0″ slideshow_title_position=”undefined” slideshow_enable_description=”0″ slideshow_description_position=”undefined” enable_slideshow_music=”0″ slideshow_music_url=”0″ watermark_type=”none” watermark_link=”0″]