Der Führer durch die fränkische Bierwelt

Einträge mit dem Schlagwort Zwickel

Martinsbräu/Marktheidenfeld: Zwickl (Nr. 175)

In der Reihe der (relativ) hellen, untergärigen und vor allem unfiltrierten Biere gibt es neben dem Kräusen und dem Keller auch noch das Zwick’l und vor allem in der Oberpfalz noch das Zoigel. Ein Zwick’l-Bier ist eigentlich das “Probierbier”, das der Braumeister vor dem Filter am Zwick’l-Hahn zum Verkosten “abzwickt”. Heute meint es zumeist ein […]

Brauerei Faust/Miltenberg: Kräusen (Nr. 171)

Heute mal ein Bier mit einer recht untypischen Gattung: Das Faust Kräusen. Kräusen nennt der Brauer das Bier während der Gärung, wenn es so vor sich hin blubbert und die typische krause Hefeschicht oben bildet. Von diesem “Jungbier” kann man nun einen Teil abzwacken und schon fertig vergorenem Bier zuführen. Denn im fertigen Bier im […]

Brauerei Rothenbach/Aufsess: Zwickl (Nr. 63)

Schaut man sich in der Brauereilandschaft Frankens um, dann fallen zwei Dinge auf: Es gibt viele sehr alte Brauereien, deren Tradition über vier oder mehr Jahrhunderte reicht. Es gibt aber auch viele Brauereien aus dem 19. Jahrhundert. Dabei handelt es sich nicht selten um aufgelöste Klosterbrauereien. Als nämlich die Bayern die fränkischen Kleinstaaten besetzten, haben […]

Brauerei Kaiser/Neuhaus: Veldensteiner Zwick’l ...

Brauerei Kaiser/Neuhaus: Veldensteiner Zwick’l (Nr. 41)

Ich gebe es zu, ich halte es nicht durch. Eine Woche lang Helles war ja gut und schön, aber nicht schön und gut! Der Gaumen lechzt nach bräunlich-naturtrübem Kellertrank und weit und breit kein Keller offen. Im Gegenteil, hier und da sogar Schnee?! Das garf es doch nicht geben! Was also tun? Die „richtigen“ Kellerbiere […]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.