Der Führer durch die fränkische Bierwelt

Einträge mit dem Schlagwort Kellerbier

Pfarrbräu/Stadelhofen: Kellerbier dunkel (Nr. 1...

Ende November, genauer gesagt vom 21. bis zum 23. November, gibt es in Bamberg ja das 3. Bamberger Biersymposium. Am letzten war ich Teilnehmer und mehr als nur begeistert. Dieses Jahr werde ich auch mal was erzählen – und zwar zum Thema “Franken – eine Bieregion im Wandel”. Ich finde nämlich, dass sich in Franken […]

Keiler Brauhaus/Lohr: Kellerbier (Nr. 1381)

Ok., es wäre sicher keinem aufgefallen, aber ich will ja ehrlich sein. Ich poste heute ein Bier “doppelt”. Also bewusst doppelt! Denn es kann natürlich immer wieder mal passieren, dass man ein Bier in der Hand hat, das es so auch unter anderem Namen und in den Etiketten anderer Brauereien gibt. So hört man zum […]

Pfarrbräu/Stadelhofen: Kellerbier Hell (Kellerp...

Pfarrbräu/Stadelhofen: Kellerbier Hell (Kellerpils) (Nr. 1380)

In den letzten Tagen gab es ja wieder mal einige sogenannte Craft-Biere. Das ist ja ein Begriff, der immer wieder ein wenig zu Verwirrung führt, denn gemeinhin werden damit “neue Bierstile” bezeichnet.Würde man den Begriff aber wörtlich nehmen, müsste man jedes handwerklich gebraute Bier als Craftbier verstehen. Und damit wären, so hört man immer wieder, […]

Mönchshof (Kulmbacher AG)/Kulmbach: Kellerbier ...

Ich weiß, in letzter Zeit gibt es ziemlich viele “Konzernbiere”. Das hat seinen Grund – ob er gut ist, muss man sehen. Das ganze liegt wohl daran, dass ich niemals geplant hatte, JEDES fränkische Bier zu testen. Eigentlich dachte ich mir, ich teste so ein Jahr lang vor mich hin und schaue mal, was passiert. […]

Bürgerbräu Bamberg (Kaiserdom)/Bamberg: Kellerb...

Bei Billigbieren hat man ja schnell mal vorgefasste Meinungen. Die mögen eindeutige unhaltbare Vorurteile sein, aber man kann sich ihrer nicht erwehren. Dazu gehört zum Beispiel der Argwohn, dass da in vielen unterschiedlichen Flaschen (bei unterschiedlichen Preisen) doch irgendwie immer ein und dasselbe Bier steckt. Warum sollte eine Brauerei auch drei, vier oder fünf verschiedene […]

Bürgerbräu Bamberg (Kaiserdom)/Bamberg: Domfürs...

Jede Bierregion hat ja so ihre “Spezialitäten”. die Kölner ihr Kölsch, die Düsseldorfer ihr Alt, die Berliner ihre Weisse. Aber was ist die Bierspezialität Frankens? Zum einen ließe sich da natürlich das Rauchbier anführen. Doch mal abgesehen von wenigen Ausnahmen ist das eine Bamberger Spezialität. Man kann es schlecht als gesamtfränkische Spezialität bezeichnen. Was es […]

Brauerei Zirndorfer (Tucher)/Zirndorf (Fürth): ...

Ich unterhalte mich ja gerne mit Getränkehändlern. Das sind für mich die Bierexperten schlechthin. Ich unterhalte mich natürlich genauso gerne mit Brauern, aber die loben ihre Produkte gerne mal über den grünen Klee. Das ist logisch und darürber müssen wir uns nicht unterhalten. Aber ein Getränkehändler ist da bisweilen offener und – wenn man so […]

Bürgerliches Brauhaus Wiesen/Wiesen: Keller Bie...

Vor ein paar Tagen war es wieder in der Zeitung, genauer gesagt im Handelsblatt, zu lesen: “Deutsches Bier gilt als eines der besten überhaupt. Tatsächlich ist in der Welt aber nur wenig von deutschem Bier zu sehen.” So konnte man es in einem Artikel von Stefan Kolle, Geschäftsführer Kreation der Agentur Kolle Rebbe in Hamburg, […]

Brauerei Herrmann/Ampferbach: Kellerbier (Nr. 1...

Es ist schon paradox: Da sitzt man mit Bier-“Freaks” aus der ganzen Republik zusammen und unterhält sich über Bier – und bei der Erwähnung des einen oder anderen kleinen fränkischen “Kaffs” zuckt jeder nur mit den Schultern. Wie sollte auch ein Münchner, Berliner, Hamburger oder Kölner zum Beispiel das gut 350 Seelen-Nest Ampferbach kennen? Die […]