Der Führer durch die fränkische Bierwelt

Einträge mit dem Schlagwort Kulmbach

Mönchshof (Kulmbacher AG)/Kulmbach: Exportbier ...

Retro ist in, ich kann es gar nicht oft genug wiederholen. Das muss so sein, wenn man es sogar bei der Kulmbacher Brauerei AG bemerkt hat. Seit neuestem gibt es – und das übrigens in streng limitierter Auflage – das Mönchshof Exportbier anno 1910. Seit 1884 firmierte die vormalige “Export-Bier-Brauerei Simon Hering” unter Heinrich Hering […]

Mönchshof (Kulmbacher AG)/Kulmbach: Pilsner (Nr...

Normalerweise ignoriere ich ja mehr und mehr alles, was sich auf dem internationalen Biermarkt tut. Zu deprimierend ist das, was sich da tut. Alleine die Nachrichten aus der letzten Zeit. Da versucht die Nummer eins auf dem internationalen Biermarkt AB Inbev die Nummer zwei SABMiller zu übernehmen. Aber SABMiller will sich nicht so recht schlucken […]

Mönchshof (Kulmbacher AG)/Kulmbach: Kellerbier ...

Ich weiß, in letzter Zeit gibt es ziemlich viele “Konzernbiere”. Das hat seinen Grund – ob er gut ist, muss man sehen. Das ganze liegt wohl daran, dass ich niemals geplant hatte, JEDES fränkische Bier zu testen. Eigentlich dachte ich mir, ich teste so ein Jahr lang vor mich hin und schaue mal, was passiert. […]

Mönchshof (Kulmbacher AG)/Kulmbach: Original Pi...

Eigentlich wollte ich heute ja über das Scherdel Pilsner aus Hof schreiben. Eigentlich, … denn just, als ich die Flasche mit dem Scherdel Pilsner öffnete, riss vom Mundstück ein Stück Glas ab. Das heißt jetzt nicht, dass es bei der Scherdel in Hof qualitativ schlechte Flaschen gäbe. Dass mit den Problemen bei den Flaschen hatte […]

Mönchshof (Kulmbacher AG)/Kulmbach: Maingold La...

Ich mache mal weiter mit meinen “Landbier” -Betrachtungen. Dass auch das heutige Mönchshof Maingold Landbier aus der “Stadt” kommt, sei nur am Rande erwähnt. Schließlich ist die selbsternannte “heimliche Bierhauptstadt Kulmbach” , in der ich übrigens auch geboren wurde, mit grade mal um die 26.000 Einwohnern (mit Eingemeindungen) nicht gerade riesig, um nicht sogar zu […]

Mönchshof (Kulmbacher AG)/Kulmbach: Naturtrüb&#...

Ok, Freunde, lasst uns mal darüber reden, was auf dem Biermarkt so alles schief läuft. Ich meine, wir haben gerade zwar noch lange nicht die so vielbeschworene “Craftbier-Revolution“, aber zumindest aben wir gerade die Gelegenheit, Verbraucher neu von Bier zu begeistern und zu überzeugen. Seit langem eingeschlagene Pfade werden nicht mehr stur weiterverfolgt. Über Bier […]

Würzburger Hofbräu (Kulmbacher)/Würzburg: Juliu...

Und wieder mal ein Aschermittwoch, den ich gleich mal nutzen möchte, um ein paar Fragen zu beantworten, die mir während dieses Projekts immer wieder gestellt werden. F: Trinkst du jeden Tag Bier? A: Nein, mache ich tatsächlich nicht. Ab und an sitze ich mal zu Hause und probiere (z. B. mit meiner weltbesten Biertestergattin oder […]

Würzburger Hofbräu (Kulmbacher)/Würzburg: Juliu...

Heute geht es mal um “Zauberei“. Denn ein gutes Bier zu brauen mag heute in vielen – vor allem großen Bierbrauereien – “fast wie von selbst” gehen. Da werden Brauer zu Maschinenführern, die aus Schaltwarten heraus einen vollständig automatisierten Produktionsprozess “beobachten”. Aber früher war das Brauen nicht nur ein Handwerk, es war immer auch ein […]

Brauerei Scherdel (Kulmbacher)/Hof: Lager (Nr. ...

Ich gehe mal von einem fränkischen Konzern zum nächsten. Die Kulmbacher-Gruppe ist ja in Franken riesiger als riesig. Von Lohr am Main bis nach Hof hat sie sich schon ausgebreitet. Und dabei sind die einzelnen Ableger und Töchterunternehmen selbst alles andere als klein. Bei der Hofer Scherdel werden pro Jahr zum Beispiel 100.000 Hektoliter gebraut. […]