Zum Hauptinhalt springen

Brauerei Prechtel/Uehlfeld: Krewa’s-Bier (Nr. 2060

Ich bleibe gleich mal in Uehlfeld, nur geht’s jetzt sozusagen “die Straße a weng nauf” (oder nunder, je nach Sichtweise) zur Brauerei Prechtel. Von der möchte ich euch heute – vollkommen aus der Reihe – das Kerwa’s-Bier vorstellen. Mit dem Bier bin ich ja gut vier Monate zu spät (oder acht zu früh, je nach […]

SMaSH Brewing Project/Würzburg: Herbipolis Retro L

Ich bleibe mal in Würzburg. Das letzte Bier des Tages war ja das Rotwild von Max Mundus, heute schiebe ich dem kastanienbraunen Kellerbier ein helles, unfiltriertes Lager hinterher. Genauer gesagt ein Retro Lager. Da fragt sich der geneigte Biertrinker ja schon, was das sein soll: ein Retro Lager. Ich muss ja gestehen, dass ich bei […]

Brauerei Kesselring/Marktsteft: Urfränkisches Land

So, jetzt bin ich doch tatsächlich schon wieder mal anständig verwirrt. Und schuld ist diesmal die Brauerei Kesselring aus Marktsteft in Unterfranken. Das ist jetzt zwar eine Brauerei, bei deren Sortiment ich bisher eigentlich einen ganz brauchbaren Überblick hatte, deren Biere aber nicht unbedingt immer meinen Gaumen treffen, weshalb ich da jetzt nicht regelmäßig hinschaue. […]

Lang Bräu/Schönbrunn: Lager Brewers Gold (Nr. 2019

Bier bekommt ja gerade eine neue Wertigkeit (“verpasst”, wird sich mancher vielleicht dazu denken). Das Produkt Bier kann etwas, hat viel mehr vorzuweisen, als man zunächst denkt. Weg, vom Proll- und Sauf-Image, hin zum Qualitätsprodukt. Den einen nervt’s, weil er einfach nur Bier trinken will, ohne über Hopfensorten und Lagerdauer parlieren will. Den anderen freut’s, […]

Albertshöfer Sternbräu/Albertshofen: Helles (Nr. 2

Es ist ja bei jeder Brauereineugründung in etwa gleich: Egal, wie engagiert man als Brauer ist; egal, wie cool die Bierstile sind; egal, wie modern das Sortiment ist – am Ende steht immer ein Satz im Raum: Braut erstmal ein ordentliches Helles! Also schaue ich mir bei der Albertshofer Sternbräu als erstes Bier (tatsächlich, es […]