Der Führer durch die fränkische Bierwelt

Bürgerliches Brauhaus/Wiesen: Räuber Weisse (Nr...

Bürgerliches Brauhaus/Wiesen: Räuber Weisse (Nr. 1612)

Es gibt ja so Kolumnen, die schiebe ich vor mir her. Manchmal, weil das Bier so einfallslos ist, dass mir dazu nichts Rechtes einfallen mag. Oder es trifft nicht meinen Geschmack. Dann tu ich mir mit einer Rezension auch ein wenig schwerer. Das alles ist bei der Räuber Weisse des Wiesener Bürgerlichen Brauhauses nicht der […]

Scherdel (Kulmbacher)/Hof: Helle Weisse (Nr. 15...

Heute gibt es mal wieder ein Bier aus meiner Heimatstadt Kulmbach. Oder kommt es doch aus Hof? Bei den Kulmbacher-Bieren bin ich mir da ja nie so ganz sicher, vor allem, wenn es um ein Weizen geht. Würde der Kulmbacher Konzern funktionieren, wie ein typischer Konzern eben funktioniert, dann wäre die Weizen-Kompetenz in Kulmbach gebündelt. […]

Meinel Bräu/Hof (Lohnbräu): Hefeweizen (Nr. 141...

Es gibt – unbemerkt von der Mehrheit der Biertrinker – eine Kontroverse in der Bierszene. Es geht dabei um eine durchaus heikle Frage: “Wer braut mein Bier?” Eine Frage, die im Bierland Belgien die Bierszene so sehr umtreibt, dass dort die Begriffe “Bier” und “Brauerei” gesetzlich geschützt werdes sollen. Zumindest wollen das belgische Brauereien, um […]

Brauhaus Barbarossa/Schöllkrippen: Hefeweizen (...

Guten Morgen allerseits. Wobei ich ja nicht glaube, dass so früh am Morgen irgend jemand schon wach ist. Wer steht schon an einem Sonntag um 6.00 Uhr auf? Eben, niemand, der normal ist. Früh aufstehen will man nicht, früh aufstehen muss man. Zum Beispiel, wenn man Brauer ist. Brauer müssen in der Regel sehr früh […]

Brauerei Ott/Oberleinleiter: Weißbier (Nr. 1298...

Brauerei Ott/Oberleinleiter: Weißbier (Nr. 1298)

Zu den ständgen Themen dieses Blogs gehört ja die (leidige) Frage, wer was braut. Es ist ja mehr als nur ein offenes Geheimnis, dass nicht jedes Bier einer Brauerei tatsächlich dort gebraut wird. Gründe für solche “Fremdbiere” gibt es viele – mal abgesehen davon, dass nicht mehr jede “Brauerei” tatsächlich selbst braut. Ab und an […]

Mahr’s Bräu/Bamberg: Weisse (Nr. 1220)

Mahr’s Bräu/Bamberg: Weisse (Nr. 1220)

Freunde, ich verstehe wieder mal etwas nicht. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen … Und zwar geht es, wie sollte es an einem Sonntag anders sein, um ein Weizen- oder Weißbier. Genauer gesagt geht es um die Mahr’s Bräu Weisse. Nun hatte ich am 10.04.2011 schon mal ein Mahr’s Weizenbier – damals hieß es Festtagsweisse. […]

Würzburger Hofbräu (Kulmbacher)/Würzburg: Juliu...

Heute geht es mal um “Zauberei“. Denn ein gutes Bier zu brauen mag heute in vielen – vor allem großen Bierbrauereien – “fast wie von selbst” gehen. Da werden Brauer zu Maschinenführern, die aus Schaltwarten heraus einen vollständig automatisierten Produktionsprozess “beobachten”. Aber früher war das Brauen nicht nur ein Handwerk, es war immer auch ein […]

Brauerei Göller/ Zeil am Main: Kaiser Heinrich ...

Die “Kaiser Heinrich-Biere” aus Zeil am Main scheinen sich ja langsam zu einer eigenen Linie zu entwickeln. Den Kaiser Heinrich Urstoff gab es 2012 erstmals zur 1000-Jahr-Feier der Stiftung des Bamberger Doms. Dem Urstoff folgten zwei Weißbier-Varianten: die Kaiser Heinrich Urweisse hell und die Kaiser Heinrich Urweisse dunkel. In ihren Euro-2-Flaschen mit den historisierenden Etiketten […]

Püls Bräu/Weismain: Falkensteiner Hefe Weissbie...

Manchmal müsste ich mir einfach mehr merken können. Als ich zum Beispiel mal ein Falkensteiner Hefe Weissbier in einem Getränkemarkt (ich denke, es war der Getränke Bitzinger in Ipsheim) mitgenommen hatte, erklärte mir der freundliche Junior, dass das Weizen vom Püls gebraut würde und sie die Marke von einer anderen Brauerei übernommen hätten. Tja, und […]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.