Zum Hauptinhalt springen

Brauerei Maisel/Bayreuth: Bajuwarus (Nr. 2075)

Wer die letzten Tage verfolgt hat, hat gesehen, dass es thematisch um das Reinheitsgebot und die vielen “Fallstricke” dabei ging. Und irgendwie mache ich damit weiter, auch wenn es an einem klassische gebrauten Weizenbock erstmal nichts auszusetzen gibt. Ich will euch das am Beispiel des Bajuwarus von der Brauerei Maisel in Bayreuth mal verdeutlichen. “Die […]

Brauerei Zwanzger/Uehlfeld: Dunkler Eis-Weizen-Rau...

Normalerweise würde ich ja am Aschermittwoch ein alkoholfreies Bier vorstellen. Schließlich werden auch in diesem Jahr wieder viele Menschen die Fastenzeit dazu nutzen, ihren Alkoholkonsum herunterzufahren. Andererseits ist gilt ja der lustige Satz: Liquidum non frangit jejunium. Also: Flüssiges bricht Fasten nicht. Der Legende nach soll dieses Prinzip zur Entwicklung der Trinkschokolade geführt haben, so […]

Brauerei Wiethaler/Neunhof: Hefe-Weißbierbock (Nr.

Ich mache beim Bier des Tages mal mit einem klassischen Bier weiter, soweit ein Weizenbock wie der Wiethaler Hefe-Weißbierbock ein klassisches Bier ist. Für uns Franken ist ja das Weizen nicht unbedingt der typische Bierstil und satte Weizen kennt man eher aus weiter südlichen Gefilden. Aber auch wenn sich diese innerbayerische Trennung (im Süden mehr […]

Brauerei Reblitz/Nedensdorf: Weizenbock (Nr. 1889)

Das heutige Bier des Tages dürfte den einen schon gut bekannt sein, nämlich allen, die im Landkreis Lichtenfels leben und die dortige Regionalzeitung Obermain Tagblatt lesen. Dort hatte ich nämlich am letzten Wochenende im Rahmen einer Serie über die Brauereien im Landkreis Lichtenfels die Brauerei Reblitz vorgestellt. Aber weil ja nicht jeder von euch das […]

Kitzmann/Erlangen: Weißbier Bock (Nr. 388)

Traditionell gibt’s am Sonntag zum “Frühschoppen des Tages” ein Weizen – und so lange wir uns noch in der aktuellen Bockbiersaison bewegen liegt da ein Weizenbock nahe. Sowas kann und darf man sich durchaus mal zum Frühschoppen gönnen, auch wenn es bedeutet, dass man den restlichen Sonntag herrlich dösend auf der Couch verbringt. Warum auch […]