Der Führer durch die fränkische Bierwelt

Rhönbrauerei Dittmar/Kaltennordheim: Kellerbier...

Reden wir mal ganz kurz über Kellerbiere. Das war ja mal sehr lange sowas wie die “urfränkischste aller Biersorten. Aber seitdem sich langsam was tut in der Pils-Monokultur Deutschland, gibt es vermehrt Biere mit dem “Keller-Attribut” vorne dran. Das mag auch daran liegen, dass die Naturtrübe mittlerweile nicht mehr mit Braufehlern, sondern mit handwerklicher Braukunst […]

Brauereigasthof Geyer/Oberreichenbach: Naturtrü...

Die Gasthausbrauerei Geyer in Oberreichenbach ist auch so eine Brauerei, die mir bisher nicht so viel sagte. Das änderte sich dann im letzten Jahr, als ich auf der Beviale die Liste der European Beer Star-Gewinner durchging. Beziehungsweise auch da fiel es mir noch nicht so auf – nicht so wie die anderen Gewinner von Brauereien, […]

Brauerei Loscher/Münchsteinach: Zwickel Pils (N...

Die “Mutter aller Cross-Over-Biere” ist wohl das Zwickel Pils, diese Mischung aus einem unfiltrierten Kellerbier und einem Pils. Das geht ja eigentlich überhaupt nicht zusammen. Das Pils hat klar zu sein, das Zwickel unfiltriert. Und doch erfreut sich die unfiltrierte Variante des Pilsners immer größerer Beliebtheit. So sehr, dass man sich bei der Brauerei Loscher […]

Brauhaus Schweinfurt/Schweinfurt: Zwick’l...

Das Leben wäre schön, wenn es nur gute Nachrichten gäbe. Dass die Deutschen zum Beispiel wieder mehr Bier trinken, ist für die Brauereien und Bierfreunde eine gute Nachricht. “Schuld daran” soll die WM gewesen sein. Wobei man bei 106,9 Litern pro Kopf im Jahr 2014 im vergleich zu 106,6 Litern pro Kopf im Jahr 2013 […]

Pfarrbräu/Stadelhofen: Kellerbier dunkel (Nr. 1...

Ende November, genauer gesagt vom 21. bis zum 23. November, gibt es in Bamberg ja das 3. Bamberger Biersymposium. Am letzten war ich Teilnehmer und mehr als nur begeistert. Dieses Jahr werde ich auch mal was erzählen – und zwar zum Thema “Franken – eine Bieregion im Wandel”. Ich finde nämlich, dass sich in Franken […]

Keiler Brauhaus/Lohr: Kellerbier (Nr. 1381)

Ok., es wäre sicher keinem aufgefallen, aber ich will ja ehrlich sein. Ich poste heute ein Bier “doppelt”. Also bewusst doppelt! Denn es kann natürlich immer wieder mal passieren, dass man ein Bier in der Hand hat, das es so auch unter anderem Namen und in den Etiketten anderer Brauereien gibt. So hört man zum […]

Pfarrbräu/Stadelhofen: Kellerbier Hell (Kellerp...

Pfarrbräu/Stadelhofen: Kellerbier Hell (Kellerpils) (Nr. 1380)

In den letzten Tagen gab es ja wieder mal einige sogenannte Craft-Biere. Das ist ja ein Begriff, der immer wieder ein wenig zu Verwirrung führt, denn gemeinhin werden damit “neue Bierstile” bezeichnet.Würde man den Begriff aber wörtlich nehmen, müsste man jedes handwerklich gebraute Bier als Craftbier verstehen. Und damit wären, so hört man immer wieder, […]

Mönchshof (Kulmbacher AG)/Kulmbach: Kellerbier ...

Ich weiß, in letzter Zeit gibt es ziemlich viele “Konzernbiere”. Das hat seinen Grund – ob er gut ist, muss man sehen. Das ganze liegt wohl daran, dass ich niemals geplant hatte, JEDES fränkische Bier zu testen. Eigentlich dachte ich mir, ich teste so ein Jahr lang vor mich hin und schaue mal, was passiert. […]

Bürgerbräu Bamberg (Kaiserdom)/Bamberg: Kellerb...

Bei Billigbieren hat man ja schnell mal vorgefasste Meinungen. Die mögen eindeutige unhaltbare Vorurteile sein, aber man kann sich ihrer nicht erwehren. Dazu gehört zum Beispiel der Argwohn, dass da in vielen unterschiedlichen Flaschen (bei unterschiedlichen Preisen) doch irgendwie immer ein und dasselbe Bier steckt. Warum sollte eine Brauerei auch drei, vier oder fünf verschiedene […]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.