Der Führer durch die fränkische Bierwelt

Einträge mit dem Schlagwort Drei Kronen

NBG/Nürnberg: Hop Pop (Nr. 2043) & BroBier...

Zum Jahresabschluss haue ich schnell noch mal zwei Biere raus, sozusagen als (ein wenig späte) Empfehlungen für heute Abend. Das eine wäre das Hop Pop ein cooles Pale Ale von NBG aus Nürnberg. Luke Kennedy und Mark Zunkel bringen ja immer wieder Biere auf den Markt, die ich echt gelungen finde, das Hop Burst Interstellar […]

Brauerei Drei Kronen/Memmelsdorf: Imperial (Nr....

Bleiben wir mal, weil es so schön ist, bei dem Thema “Retro-Lager”. Für heute möchte ich euch nämlich ein Bier vorstellen, dass nicht nur retro ist, sondern historisch. Zumindest steht es so auf dem Etikett des Imperial von der Historisches Lagerbier kann man da lesen. Außerdem noch folgenden Satz: “Gebraut mit 100 % Dr. Franks […]

Brauerei Drei Kronen/Memmelsdorf: Fürst Winter ...

Teil zwei meines Weihnachtsspecials. Und da gibt es – wie Weihnachten üblich – wieder zwei Biere als Bier des Tages zur Auswahl. Sozusagen eines für jede Gelegenheit bezw. für jede Art von Festmahl. Das erste Bier kommt aus Memmelsdorf bei Bamberg aus der Brauerei Drei Kronen. Es hört auf den schönen Namen Füst Winter. Ich […]

Brauerei Drei Kronen/Memmelsdorf: Helle Lotte (...

Am letzten Wochenende war ja die proBier in Bamberg. Ehrlich gesagt war ich ein wenig skeptisch, was eine Biermesse in Bamberg angeht – und die Ausstellerliste hat meine Skepsis nicht unbedingt gemindert. Von all den Brauereien in der Stadt (je nach Zählweise zwischen 9 und 12) wollte keine mit einem Stand in der Konzerthalle vertreten […]

Drei Kronen/Scheßlitz: Schäatzer Kronabier Lage...

“Mein Hut, der hat drei Ecken, drei Ecken hat mein Hut!” Ja, das singt der Franke gerne und in vielen Regionen singen er oder sie gleich noch hinterher: “Mein Bier, das hat drei Kronen, drei Kronen hat mein Bier!” Denn neben Löwen und Adlern sind die drei Kronen eines der beliebtesten Zeichen für Brauereien in […]

Drei Kronen/Scheßlitz: Original Schäatzer Weize...

Es war so vor Weihnachten, als der lokale Getränkehändler des Vertrauens eine Kiste mit Original Schäatzer Weizenbock herumstehen hatte. Also keine ganze Kiste mehr, nur noch ein paar Flaschen. Und die hatten das Weihnachtsfest nicht überlebt. Und seither wurde zwar das eine oder andere Weizen genossen, aber ein paar wehmütige Gedanken hingen dem süffigen Bock […]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.