Der Führer durch die fränkische Bierwelt

Bürgerliches Brauhaus Wiesen/Wiesen: Altfränkis...

Das gestrige Bier des Tages war für fränkische Verhältnisse was recht ungewöhnliches: Ein leichtes, fränkisches Altbier. Sowas gibt es nicht jeden Tag und bei jeder Brauerei. Üblicher sind da die fränkischen Kellerbiere. Aber auch bei denen ist nicht immer alles so, wie man es kennt. Beim Altfränischen Landbier vom Bürgerlichen Brauhaus in Wiesen zum Beispiel […]

Brauerei Leikeim/Altenkunstadt: Hell (Nr. 1314)

Sagt mal, habe ich schon wieder was nicht mitbekommen? Gibt es da einen neuen Trend unter den fränkischen Brauern? So einen nach dem Motto: “Wenn was so richtig Blödsinn ist, machen wir es nach???” Aber mal ehrlich, was soll denn der Scheiß?!Ich weiß, dass soll man nicht sagen und noch weniger schreiben, aber es regt […]

Brauerei Gundel/Barthelmesaurach: Urhell (Nr. 1...

Puh, was für ein Stress. Ihr seht ja, wie spät das heutige Bier des Tages kommt – nur, weil ich schon wieder in Sachen Hausbrauen unterwegs war. Nachdem ich letztes Wochenende feststellen musste, dass meine Tiefkühltruhe, die zusammen mit einem Thermostat als Kühlzelle dienen sollte, den geist aufgegeben hatte, musste rasch Ersatz her. Was ein […]

Scherdel (Kulmbacher)/Hof: Edelhell (Nr. 1257)

Schön, dass ich mit meiner gestrigen Forderung nach Bier mit Geschmack und Charakter nicht alleine bin. Leider gibt es noch genügend Biere, die zumindest in meinen Augen richtig langweilig, eintönig oder einfallslos sind. Gut, jetzt vergleich’ ich vielleicht Äpfel mit Birnen: Ein Hausbier einer kleinen Landbrauerei wie dem Rittmayer in Aisch kann man schlecht mit […]

Vasold & Schmitt/Neunkirchen a. Brand: Lag...

Was könnt man heute nicht alles schreiben? Was gäbe es nicht für Themen? Überlegt euch das mal! Darf man zum Beispiel seinen Duz-Freund auf seiner Geburtstagsfeier umarmen, auch wenn er sich grad wie eine Wildwutz im Garten der Nachbarn aufgeführt hat? Oder darf man Schadenfreude empfinden, wenn ein Verein, der gerne gerne mal durch offizielle […]

Brauerei Hütten/Warmensteinach: Hell (Nr. 1245)

Woran erkennt man eigentlich einen guten Getränkemakt? Oder einen guten Bierladen? Gibt’s das überhaupt? Einen richtig guten Bierladen? Was müsste er alles führen? Was dürfte es auf keinen Fall geben? Was Getränkemärkte angeht, bin ich ja ein wenig verwöhnt. Mein Stammladen ist das Aquatron in Bamberg. Das ist ein Laden, den ich guten Gewissens weiterempfehlen […]

Brauhaus Höchstadt/Höchstadt a. d. Aisch: Helle...

Hoeneß, Hoeneß, Hoeneß??? Ja, gibt’s denn kein anderes Thema mehr? Mir, ehrlich gesagt, geht dieser sogenannte Jahrhundertprozess  ziemlich am … – naja, ihr könnt euch denken woran – vorbei. Ich habe grade ganz andere Sorgen! Vor mir liegt nämlich wieder eine Woche ohne Süßigkeiten, Fleisch und Bier. Das ist schon eine ziemliche Umstellung, aber fasten […]

EKU (Kulmbacher AG)/Kulmbach: Hell (Nr. 1179)

Ok., das heutige Bier des Tages ist nicht wirklich ein “Discounter-Bier“. Mit der Bezeichnung wird man ihm nicht gerecht. Aber innerhalb der Kulmbacher Konzernstruktur runden die EKU-Biere das Portfolio eher nach unten ab, als dass sie für höherpreisige Premium-Produkte stehen. In der Regel gibt es die Kiste EKU für unter 10 Euro – und damit […]

Brauerei Scherdel (Kulmbacher)/Hof: Lager (Nr. ...

Ich gehe mal von einem fränkischen Konzern zum nächsten. Die Kulmbacher-Gruppe ist ja in Franken riesiger als riesig. Von Lohr am Main bis nach Hof hat sie sich schon ausgebreitet. Und dabei sind die einzelnen Ableger und Töchterunternehmen selbst alles andere als klein. Bei der Hofer Scherdel werden pro Jahr zum Beispiel 100.000 Hektoliter gebraut. […]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.