Zum Hauptinhalt springen

Brauerei Hetzel/Frauendorf: Festbier (Nr. 1861) &

Fröhliche Weihnachten! Jetztist er also da, der Heilige Abend. Also noch nicht ganz, ein paar Stunden müssen noch mit Arbeit, Putzen, Baumschmücken und, und, und … rumgebracht werden. Aber dann wird’s festlich! Und dafür braucht es natürlich auch ein besonders festliches Bier, oder? Welches besondere Bier werde ich euch also heute am 24. Dezember unter […]

Göikel Bräu/Halsbach: Partensteiner Oktoberfestbie

Ich weiß, das große Oktoberfest in München ist schon längst wieder Geschichte, aber mir ist kürzlich ein ganz besonderes Oktoberfestbier ins Haus geflattert. Eines der Göikel Bräu aus dem unterfränkischen Halsbach. Wem das jetzt nichts sagt, der muss sich nicht wundern. Die Brauerei ist auch “brandneu” – und was man so hört, brummt die Brauerei […]

Brauerei Kaiser/Neuhaus: Festbier (Nr. 1734)

So ein Pils ist ja Deutschlands beliebteste Sorte. In Bayern hat das Pils dagegen einen schwereren Stand – wobei der Bayerische Brauerbund mal irgendwo gepostet hatte, dass innerhalb Bayerns Franken DIE Pilsregion sei. Allerdings spiegeln die Zahlen nicht unbedingt wider, was die eigene Wahrnehmung als Biertrinker ist. Denn da dominieren eher die malzigen Biere. Wobei […]

Brauerei Hofmann/Hohenschwärz: Hohenschwärzer Fest

Nach M&M gestern gibt es heute sozusagen H&M. Wobei das, was ich heute vorstelle, alles andere “als von der Stange ist”. Zwei Biere, die im Rahmen eines solchen Projekts unbedingt genannt werden müssen, sind: Hofmann, Hohenschwärz: Festbier (5,5%) und Meister, Unterzaunsbach: Festbier (5,5%). Zwei dunkle Festbiere, wie sie uriger und urtümlcher nicht sein könnten. Beide […]

Brauerei Murmann/Untersiemau: Festbier (Nr. 357) &

Seit einem Jahr dreht sich bei mir fast auschließlich alles ums Bier. Das hinterlässt schon Spuren. Egal, welches Stichwort kommt, man assoziiert etwas mit Bier. Wenn neben meinem PC zum Beispiel eine Packung M&M wohnt, bei der ich mich gerne mal bediene, wenn ich in einem völligen Kreativitätsleck – Leck mich fett, heut bin ich […]