Zum Hauptinhalt springen

Lindenbräu/Gräfenberg: Weizen (Nr. 291)

Seit einiger Zeit gibt es auf youtube einen selbstgemachten Clip, eine Parodie auf das Kino-Epos 300. In dem frängisch synchronisierten Clip wird die Szene, in der König Leonidas den persischen Gesandten, der mit ihm über die Annexion Spartas an das persische Reich anbietet, wutentbrannt über dieses Ansinnen in den Brunnen stößt. In der neuen Version […]

Brauerei Kesselring/Marktsteft: Schlemmerweissbier...

Vor ein paar Tagen hatte ich es ja vom sogenannten Brauerei-Silvester, dass das neue Braujahr, in dem wieder untergärig gebraut werden konnte, einläutet. Das bedeutet nun aber nicht, dass ich ab jetzt keine obergärigen Biere – und damit vor allem Weizenbiere – mehr bespreche. Denn gerade bei so schönem Wetter wie heute sitzt so mancher […]

Dorn-Bräu/Ammerndorf: Hefe-Weisse (Nr. 262)

In letzter Zeit findet man immer wieder Nachrichten über eine vermeintliche Sensation. Kanal 8.de und die Nürnberger Abendzeitung schreiben unisono von Frankens hübschem Braunachwuchs. Auch bei der Kulmbacher Brauerei AG gibt es seit Kurzem eine Auszubildende. Frauen und Bier? Glaubt man der Mär vom Bier in deutschen Landen, dann sollen bei den alten Germanen ja […]

Brauerei Kanone/Schnaittach: Weizen (Nr. 255)

Es ist ja grade wieder in aller Munde, das Bier, das bayerische vor allem. Und um ganz genau zu sein, das Münchner Bier. Genau, “O’zapft is!”, Oktoberfest, Wiesen, … Bierselige Schunkler aller Länder vereinigt euch! Als typisch bayerisch gelten ja zum einen dunkle Biere – der Fachmann spricht vom Münchner Dunklen – und das Weizenbier. […]

Brauerei Grasser/Huppendorf: Hefeweizen (Nr. 204)

Manchmal bewege ich mich unter Ökonomen. Für mich als Geisteswissenschaftler ist das immer wieder spannend, weil ich ja eigentlich denke, dass ich Menschen, die meine Sprache sprechen, verstehen kann. Bei Ökonomen kann ich das aber nicht. Grenznutzen usw. bleiben mir einfach unerklär- und vor allem unverständlich. Dabei bemühen sich die Ökonomen, die Wirtschaft sogar einfältigen […]

Keiler/Lohr (Würzburger Hofbräu): Keiler Weisse He

Gestern hatte ich bei der Eber-Weisse aus Ebermannstadt ja schon auf die Keiler-Weisse hingewiesen. Die vormalige Brauerei Stumpf in Lohr am Main gehört ja mittlerweile zur Würzburger Hofbräu und darüber wiederum zur Kulmbacher-Gruppe (Kulmbacher, Würzburger HB, Scherdel u.a.), die selbst hinwieder Teil der Schörghuber-Gruppe und damit der Brau Holding International (BHI) ist – und damit […]

Sonnenbräu/Ebermannstadt: Eber-Weisse (Nr. 177) ✝

Seit einiger Zeit findet sich in immer mehr Getränkemärkten in meiner Region die Keiler-Weisse aus Lohr am Main. Seitdem die Lohrer Brauerei von der Würzburger Hofbräu aufgekauft wurde und damit zur Kulmbacher-Gruppe gehört, ist das kein Wunder. Wo es Kulmbacher gibt, gibt es auch das Weißbier mit dem Schwein. Mit dem Wildschwein, um genau zu […]