Der Führer durch die fränkische Bierwelt

Rötter/Gerolfing: Rötter Privat (Nr. 279)

Eine Form dem Brauereisterben ein (kleines) Schnippchen zu schlagen, ist das sogenannte “contract brewing”. Unter diesem Begriff versteht man das frühere Lohnbrauverfahren. Wenn sich für eine zumeist kleine Brauerei die eigene Bierherstellung nicht mehr lohnt, weil Maschinen modernisiert werden müssten oder behördliche Auflagen zu große Investitionen erfordern würden, beauftragt sie iene andere meist größere Brauerei […]

Kauzen Bräu/Ochsenfurt: Käuzle (Nr. 275)

Kauzen Bräu/Ochsenfurt: Käuzle (Nr. 275)

Ab und an, wenn mich so ein wenig die Nostalgie packt, bewege ich mich mal wieder in die Stadt und besuche in Bamberg das Gelände der Universität in der Innenstadt. Da habe ich als Student prägende Jahre erlebt. Und auch, wenn es da mittlerweile dank neuer Bibliotheken usw. ein wneig anders aussieht, ist es doch […]

Brauerei Ott/Oberleinleiter: Export (Nr. 219)

Das heutige Bier des Tages ist ein wenig besonders. Nein, ausnahmsweise nicht wegen des Bieres. Auch nicht, weil es erst so spt am Tag kommt. Naja, ein wenig hat das schon damit zu tun. Ich bin nämlich ab morgen im Urlaub. Ja. Aber keine Sorge, damit meine lieben Bierfreunde und Bierfreundinnen weiter ihr gewohntes Bier […]

Schwind Bräu/Aschaffenburg: Export (Nr. 186)

Als Franke hat man es wirjklich nicht einfach! Man lebt zwar z. B. wie ich in Mitten des Himmels der Bierliebhaber, aber von den Rändern des gefühlten eigenen Bundeslandes wird einem von diesem oder jenem leckeren Trunk berichtet – und man kommt nicht an den ersehnten Gerstensaft ran. Nun ja, mag so mancher einwenden: Warum […]

Brauerei Hennemann/Sambach: Lagerbier (Nr. 45)

Brauerei Hennemann/Sambach: Lagerbier (Nr. 45)

Es gibt ja viele Möglichkeiten, das Bier des Tages auszuwählen. Aber alle diese Möglichkeiten haben ihre Tücken: Man könnte diverse Bücher über fränkisches Bier an einer zufälligen Stelle aufschlagen und das so gewählte Bier verkosten. Allerdings wird man dann häufiger in der Mitte des Buches anhalten als bei A oder Z. Oder man hängt sich […]

Rittmayer/Hallerndorf: Landbier Hell (Nr. 38)

Wo waren wir stehen geblieben? Helle Vollbiere. Gut, also weiter im Text. Die Hallerndorfer Brauerei Rittmayer – ja, jenau die mit dem fantastischen Weizenbier – braut natürlich auch ein Helles. Goldengelb und schäumend sprudelt es aus der Bügelverschlussflasche ins Glas, wo die feinporige Krone auch erstmal stehen bleibt. Ein Bier wie für ein Werbefoto. Im […]

Brauerei Hartmann/Würgau: Hell (Nr. 23)

Brauerei Hartmann/Würgau: Hell (Nr. 23)

Es gibt ja so Sprichworte: „Kein Bier vor vier“, „Bier auf Wein, das lass sein!“ und „A Helles is a schnelles!“ Letzteres zielt wohl darauf ab, dass das helle Vollbier in der Regel äußerst mild-süffig ist und sich deshalb schnell konsumieren lässt. Die Bandbreite der „Hellen“ ist aber in sich ganz schön weit gestreckt, was […]

Brauerei Zirndorfer (Tucher)/Zirndorf (Fürth): ...

Brauerei Zirndorfer (Tucher)/Zirndorf (Fürth): Landbier (Nr. 17)

  Es war ungefähr im Jahr Neunzehnhundertirgendwann, als ich mal in einem kleinen Nest in einer urigen Pizzeria war. Nun ja, es war Kneipe, Pizza-Laden, Musik-Club und was weiß ich nicht noch alles in einem. Wir hatten Billard gespielt und uns gut unterhalten. Das Bier war urig, kam nicht aus der Gegend und wir tranken […]

Von Bambergs ältester zu Bambergs zweit-jüngste...

Vom Klosterbräu über das Schlenkerla zum Ambräusianum

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.