Der Führer durch die fränkische Bierwelt

Einträge mit dem Schlagwort Bamberg

Klosterbräu/Bamberg: Kloster Schwärzla (Nr. 209...

Bei Bier denken die meisten Menschen in dieser Republik – wie auch auf der ganzen Welt – an etwas Helles, meist ein Pils. Dabei ist der Siegeszug des hellen Bieres eine relativ junge Angelegenheit. Die Farbe des Bieres bestimmt das eingesetzte Malz. Und dessen Farbe entsteht beim Darren. Damit aus Gerste, Weizen oder Roggen überhaupt […]

Mahr’s Bräu/Bamberg: A U Kellerbier (Nr. ...

Auf dem Online-Portal der Nürnberger Nachrichten/Nürnberger Zeitung bin ich gestern auf einen interessanten Artikel mit dem Titel “Riesendurst auf fränkisches Landbier” gestoßen. Tenor des Ganzen: “Darf‘s ein Huppendorfer sein? Oder vielleicht ein Rittmayer aus Hallerndorf? Wir haben natürlich auch Breitenlesauer Krug im Sortiment, das gibt’s fast überall. Der Renner ist das Hetzelsdorfer vom Penning, das […]

Brauerei Spezial/Bamberg: 475-Jahre Festbier (N...

Ich weiß, das war eine recht depressive letzte Woche. Dauernd war das Thema das Brauereisterben. Dabei gab und gibt es doch auch etwas zu feiern – den 475. Geburtstag einer Brauerei zum Beispiel. Die Brauerei heißt Spezial und ist eine der Bamberger Rauchbierbrauereien. Rauchbier ist nun wahrlich hier in der Gegend nichts so Besonderes. Dass […]

Ambäusianum/Bamberg: Dinkelbier (Nr. 183)

Kleine Mengen, Spezialsorten jenseits vom Einheits-Pils-Brei und ein Publikum, das handwerkliche Baukunst auch mit ein paar Cent mehr honoriert, das ist kurz zusammengefasst der momentane Heilsweg aus der Bierkrise. Dazu passt das neue Sommerbier des Ambräusianum in Bamberg perfekt: Es gibt das Dinkelbier nämlich nur in (sehr) begrenzter Menge. Einen Sud, wenn ich es richtig […]

Heller Trum Bräu/Bamberg: Kräusen (Nr. 174)

Da habe ich neulich noch geschrieben, das Kräusen sei eine seltene Bierart. Und prompt gibt’s vom Schlenkerla in Bamberg auch eines. Entweder werden da im Gegensatz zu früher einfach mehr Sorten als das Märzen, das Lager und das Weizen gebraut, oder mir fielen Fastenbier und Kräusen nur nicht auf, weil ich ja Spezi-Trinker bin. Und […]

Ambräusianum/Bamberg: Hell (Nr. 170)

Am Mittwoch hatte ich mich doch über die “Fränkische Hausbrauerei Goldene Gans” in Würzburg ausgelassen und zugegeben auch aufgeregt. Dabei ist das Konzept einer”Gasthausbrauerei” der Biertrend schlechthin. Während die Anzahl der großen Brauereien in Bayern recht stabil bleibt, nimmt die Zahl der Mittelstandsbetriebe mittlerer Größe eher ab. Dass bei sinkendem Bierkonsum die Zahl der Brauereien […]

Brauerei Fässla/Bamberg: Weizla Hell (Nr. 164) ...

So ein Tag, so wunderschön wie heute … Ja, ich weiß, es regnet. Und außerdem dürfte der eine oder andere noch einen anständigen Schädel drauf haben, aber was soll’s, FREAKCITY ist wieder Meister! Sowa muss einfach gefeiert werden – egal, ob man nun Basketball-Fan ist oder nicht. Dabei ist Bamberg ja nicht nur beim Ballsport […]

Brauerei Spezial: Lager (Nr. 150)

Gestern war ich in Bamberg auf dem Lindenfest auf der Theuerstadt. Das ist so ein Stadtteil-Fest, sagen wir “eine Mini-Kerwa”. Schwer zu beschreiben eigentlich. Die ortsansässige Metzgerei legt dieses und jenes Fleischchen auf den Grill, Wein gibt’s auch – und natürlich auch Bier der Brauerei aus der Nachbarschaft. In Bamberg heißt das: Rauchbier! Und an […]

Brauerei Greifenklau/Bamberg: Lager (Nr. 148)

Was schreibt man am Tag nach Vatertag? Und welches Bier empfiehlt man da? Am Besten ist an so einem Tag natürlich das Konter- oder Katerbier. Also eine Flasche von dem Bier, das man als letztes getrunken hat. Wer allerdings morgens kein Bier trinken kann, kann sich mit Laugengebäck, Rollmops, sauren Gurken oder – als Hausrezept […]