Der Führer durch die fränkische Bierwelt

Einträge mit dem Schlagwort Lager Bernstein

Brauhaus am Kreuzberg/Hallerndorf: Rotbier (Nr....

Ich bleibe mal ein wenig beim “Pilgerbier-Thema” – und von der hochbarocken Basilika in Gössweinstein rüber zum kleinen Kirchlein auf dem Kreuzberg. Nicht dem in der Rhön, sondern dem bei Hallerndorf. Dort stehen hinter dem mittelalterlichen Kirchlein ja gleich drei Bierkeller, um den Pilgerstrom zu verköstigen. Wobei der Pilgerstrom heutzutage eher der weltlichen Genüsse wegen […]

Brauerei Held/Oberailsfeld: Gössweinsteiner Wal...

Ich sollte eine neue Kategorie von Bieren aufmachen: die Pilgerbiere. Wie, die kennt ihr nicht? Dabei sind Pilgerbiere doch eine der ältesten Biersorten überhaupt. Schon immer wurden Pilger am Ziel ihrer Bemühungen mit Gerstensaft verköstigt und gestärkt. Kein Kloster, das nicht eine (oder mehrere) Brauereien beherbergte. Der berühmte St. Gallener Klosterplan zeigte insgesamt drei Brauereien: […]

Brauhaus am Kreuzberg/Hallerndorf: Herbstfestbi...

Am Wochenende waren Freunde und ich – praktisch im Namen des Herrn – unterwegs zum Kreuzberg bei Hallerndorf, was ganz praktisch war, weil es da ja das Brauhaus am Kreuzberg gibt. Und von dem fehlen mir rein zufällig noch ein paar Biere. Was heißt ein paar? Viele, eigentlich! Denn so, wie es aussieht, gibt es […]

Mohren Bräu/Bayreuth (gebraut bei Göller/Zeil):...

Von der heutigen “Brauerei” gibt es Gott sei Dank mehr als ein Bier, denn zu dieser “Brauerei” gibt es so viele Geschichten, dass es für einen Eintrag beim Bier des Tages einfach zu viel wäre. Wobei wir beim Begriff “Brauerei” gleich mal bei der ersten Geschichte wären. Unter einer “Brauerei” stellt man sich ja einen […]

Brauerei Wagner/Oberhaid: Lagerbier (Nr. 1523)

Es ist schon lustig mit der Bierwahrnehmung, also wie ein Bier von verschiedenen Menschen wahrgenommen wird. Da hatte mir letzthin ein Freund ein paar Flaschen Wagner Bräu aus Oberhaid mitgebracht, die ich noch nicht besprochen hatte. Unter anderem das bernsteinfarbene Lagerbier mit 4,8 %. Das Lagerbier ist nicht ganz klar, was es mit dem Kellerbier […]

Brauerei Drei Kronen/Memmelsdorf: Lager (Nr. 41...

Heut geht’s mal wieder “über die Dörfer”, wie es ein Freund immer so schön ausdrückt, wenn beim Schafkopf die Trümpfe schon weg sind und man über die Farben zu gewinnen versucht. Über die Dörfer zu gondeln ist in Franken auf alle Fälle fast immer ein Gewinn, finden sich doch dort echte Trümpfe, was die Braukunst […]

Brauerei Hübner/Wattendorf: Bernsteinfarbenes L...

Wahrscheinlich war der eine oder andere von euch gestern auf dem fränkischen Land unterwegs. So wein Feiertag bietet sich ja dafür immer an – und ein Dreikönigstag mit dem Stärk’-Antrinken sowieso. Wobei es gestern schwierig war, kurzentschlossen noch ein Plätzchen zu finden. In Stublang beim Hennemann zum Beispiel war alles gerammelt voll. Klar, gab’s doch […]

Kulmbacher Kommunbräu/Kulmbach: Bernstein (Nr. ...

Das wird irgendwie nicht winterlicher. Naja, zumindest ist es schon ein wenig kühler und nicht mehr ganz so warm. Also geh ich beim Bier mal einen halben Schritt mehr in Richtung Dunkel. Zwischen den hellen Bieren, deren Faben mit hell, gold und altgold beschrieben werden können, und den eindeutig dunklen bis schwarzen Bieren liegt auf […]

Schwanenbräu/Burgebrach: Lagerbier (Nr. 293)

Ein unfiltriertes Dunkles ist ja eher selten. Ein unfiltriertes Lager- oder Vollbier sieht man dagegen schon häufiger. Denn bei bernstein- bis mittelbraunfarbenen Bieren erkenn man wenigstens die Trübung. Allerdings sind diese Biere dann ja nicht nur wegen der Optik unfiltriert. Nein, die schwächere Filtration soll dem Geschmack auf die Sprünge helfen. Oft schmecken solche Biere […]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.