Der Führer durch die fränkische Bierwelt

Einträge mit dem Schlagwort Bier&Brauchtum

Brauerei Simon/Lauf a.d. Pegnitz: Schwarze Kuni...

Das mit dem Stärk’-Antrinken hat bei mir – wie bei so manch anderem ja auch – nicht ganz so geklappt, wie erhofft – wegen einer leidigen Erkältung. Wem es auch so ging, der muss jetzt keine Pani haben, dass das Jahr sowieso schon den Bach runter geht und höchstens nur zwei, drei oder vier Monate […]

Brauerei Fässla/Bamberg: Bambergator, Pyraser/P...

Heute am Dreikönigstag ist sowas wie der inoffizielle Höhepunkt der ganzen Winter-Starkbiersaison: das Stärk-Antrinken. Wer es gestern Abend noch nicht gemacht hat, begibt sich spätestens heute zu einer Brauerei oder Gastwirtschaft seiner Wahl und versucht, sich für jeden Monat des Jahres mit einem Bockbier die nötige „Kraft“ fürs neue Jahr anzutrinken. Traditionellerweise macht man das […]

Hummel Bräu/Merkendorf: Leonhardi Bock (Nr. 374...

Eigentlich bemühe ich mich ja, die Testbiere und die kleinen Geschichten drum herum recht “tagesaktuell” auszusuchen. Das geht mal besser und mal schlechter – und manchmal gar nicht. Denn am 6. November letzten Jahres hatte ich den bock vom Hönig aus Tiefenellern vorgestellt, wo ich doch eigentlich den Bock Leonhardi Bock vom Hummel aus Merkendorf […]

Wagner Bräu/Kemmern: Festbier (Nr. 266)

Bevor ich auf das heutige Bier des Tages näher eingehen möchte, möchte ich allen anwesenden Braueren und Brauerinnen, Brierfreundinnen und Bierfreunden einen gesegneten Start ins neue Jahr wünschen … Ins neue Jahr? Jetzt hat’s ihn komplett! Jetzt ist er verrückt geworden, mussta ja so kommen. Also komisch war er ja schon immer, aber so komisch. […]

Brauerei Trunk/Vierzehnheiligen: Scheffel Trunk...

Wohlauf, die Luft geht frisch und rein, wer lange sitzt, muss rosten! So beginnt das Lied der Franken, unsere inoffizielle Hymne. Erdacht wurde der Text vom Biedermeier-Autor Viktor von Scheffel, dessen Todestag sich 2011 zum 125. Mal jährt. Grund genug, ihm ein fränkisches Bier zu widmen, obwohl er ja erstens kein Franke war (in Karlsruhe […]

Brauerei Rittmayer/Hallerndorf: Hallerndorfer H...

Das Brauereisterben als solches ist ja keine neue Erfindung. Anfang des 19. jahrhunderts zählte Bamberg sage und schreibe 65 (!) Bierbrauer. Gut 100 Jahre später waren es nur noch 20-30 Brauereien. Die große Anzahl der Braustätten in früherer Zeit lag vor allem daran, dass nur handwerklich und ohne größeren Einsatz von Maschinen gebraut wurde. So […]

Brauhaus am Kreuzberg/Hallerndorf: Pilgertrunk ...

Ein anderes interessantes Schmankerl vom Fränkischen Bierfest in Nürnberg ist der Pilgertrunk vom Brauhaus auf dem Kreuzberg. Das ist gleich in mehrerlei Hinsicht etwas Besonderes: Zum einen wurde es unter tatkräftiger Mithilfe vom ansässigen Bürgermeister und Pfarrer eingebraut und von letzterem auch gesegnet. Dadurch schmeckt das Bier aber nicht anders als ein anderes Bier auch. […]

Klosterbrauerei Weißenohe/Weißenohe: Altfränkis...

Hach, was für ein schöner Morgen. Man möchte schon von früh an die ganze Zeit “Ein Haus voll Glorie schauet …” schmettern. Ja, wegen der Fronleichnamsprozession. Ich geb’s ja zu, die mag ich, schon immer. Es gibt nix katholischeres als Fronleichnam: Früh aufstehen; alles, was nicht niet- und nagelfest ist, aus der Kirche raus und […]

Brauerei Greifenklau/Bamberg: Lager (Nr. 148)

Was schreibt man am Tag nach Vatertag? Und welches Bier empfiehlt man da? Am Besten ist an so einem Tag natürlich das Konter- oder Katerbier. Also eine Flasche von dem Bier, das man als letztes getrunken hat. Wer allerdings morgens kein Bier trinken kann, kann sich mit Laugengebäck, Rollmops, sauren Gurken oder – als Hausrezept […]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.