Der Führer durch die fränkische Bierwelt

Einträge von Norbert

Brauerei Zwanzger/Uehlfeld: Dunkler Eis-Weizen-...

Normalerweise würde ich ja am Aschermittwoch ein alkoholfreies Bier vorstellen. Schließlich werden auch in diesem Jahr wieder viele Menschen die Fastenzeit dazu nutzen, ihren Alkoholkonsum herunterzufahren. Andererseits ist gilt ja der lustige Satz: Liquidum non frangit jejunium. Also: Flüssiges bricht Fasten nicht. Der Legende nach soll dieses Prinzip zur Entwicklung der Trinkschokolade geführt haben, so […]

Brauerei Bayer/Theinheim: Vinator hell und dunk...

Ich bin heute – passend zum Faschingsdiestag – mal ganz “jeck” und mache einen speziellen “Bier-Dreier”.  Denn heute geht es mal um etwas ganz Besonderes im Bier-Bereich. Es geht um Bier-Wein-Hybride … oder Wein-Bier-Hybride … Das ist im Falle der heutigen drei Biere schwer zu sagen. Denn wenn sich Bier und Wein während des Produktionsprozesses […]

Brauerei Greifenklau/Bamberg: Dreikönigs-Bock 2...

Zu meinen persönlichen lieben Traditionen gehört jedes Jahr das Stärkantrinken oben auf dem Greifenklau in Bamberg. Das ist, den Nichtfranken sei das kurz erklärt, der Brauch, am oder um den Dreikönigstag in die Brauerei/Gastwirtschaft seiner Wahl zu gehen, um sich Kraft und Gesundheit fürs kommende Jahr anzutrinken. Am besten trinkt man dafür ein Bier pro […]

NBG/Nürnberg: Hop Pop (Nr. 2043) & BroBier...

Zum Jahresabschluss haue ich schnell noch mal zwei Biere raus, sozusagen als (ein wenig späte) Empfehlungen für heute Abend. Das eine wäre das Hop Pop ein cooles Pale Ale von NBG aus Nürnberg. Luke Kennedy und Mark Zunkel bringen ja immer wieder Biere auf den Markt, die ich echt gelungen finde, das Hop Burst Interstellar […]

Brauerei Rothenbach/Aufsess: Seidla Hell (Nr. 2...

So, nach all dem Festtagstrubel gibt es heute mal ein gnaz einfaches Bier … Wobei das natürlich ein wenig Quatsch ist, denn heute geht es um ein klassisches Helles. Und nahezu jeder Braumeister vertritt bei diesem Bierstil die Meinung, dass er eigentlich ams chwersten zu brauen ist. Ein Helles “verzeiht” nämlich keine Fehler. Wo man […]

Fischer/Wieseth: Hirschbräu (Nr. 2041) & S...

Der erste Weihnachtsfeiertag – und wieder zwei Biere, die ich euch vorstellen möchte. Das erste kommt von der Brauerei Fischer aus Wieseth. Das ist ja eine Brauerei, die nicht den schlechtesten Ruf genießt. Die Biere, die ich bisher von der Brauerei Fischer hatte, waren jedenfalls alle ganz ordentlich. Das hebt natürlich die Erwartung an den […]

Weiße Taube/Bamberg: Weizen (Nr. 2039) & L...

Auch wenn ich es nicht mehr schaffe, jeden Tag ein Bier des Tages zu schreiben, dann möchte ich doch ein paar liebe Traditionen aus der “guten alten Zeit, in der ich euch jeden Tag mit einem Bier des Tages “belästigt” habe, behalten. Zum Beispiel die an den Weihnachtsfesttagen jeweils zwei Biere vorzustellen. Den Anfang macht […]

Brauerei Drei Kronen/Memmelsdorf: Imperial (Nr....

Bleiben wir mal, weil es so schön ist, bei dem Thema “Retro-Lager”. Für heute möchte ich euch nämlich ein Bier vorstellen, dass nicht nur retro ist, sondern historisch. Zumindest steht es so auf dem Etikett des Imperial von der Historisches Lagerbier kann man da lesen. Außerdem noch folgenden Satz: “Gebraut mit 100 % Dr. Franks […]

SMaSH Brewing Project/Würzburg: Herbipolis Retr...

Ich bleibe mal in Würzburg. Das letzte Bier des Tages war ja das Rotwild von Max Mundus, heute schiebe ich dem kastanienbraunen Kellerbier ein helles, unfiltriertes Lager hinterher. Genauer gesagt ein Retro Lager. Da fragt sich der geneigte Biertrinker ja schon, was das sein soll: ein Retro Lager. Ich muss ja gestehen, dass ich bei […]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.