Der Führer durch die fränkische Bierwelt

Brauerei Först/Drügendorf: Altfränkische Lager ...

Seit einiger Zeit gibt es einen neuen Trend in der Gatronomie. Die Brauereibindung versuchen einige Gaststätten und Kneipen hinter sich zu lassen, um dem Gast eine immer wieder neue Bier-Karte anbieten zu können: das Bier des Monats sozusagen. Der Vorteil für den Gast liegt auf der Hand: Es wird ihm immmer wieder etwas Neues geboten, […]

Brauerei Greif/Forchheim: Greif Weisse Hefeweiz...

Brauerei Greif/Forchheim: Greif Weisse Hefeweizen Hell (Nr. 69)

Fastenbiere, wie sie die Woche immer wieder mal besprochen wurden, zeichnen sich ja dadurch aus, dass sie ein wenig stärker eingebraut sind. Gemeinhin sollten sie über der 5,5%-Marke liegen. Ein weiteres Merkmal ist die geringere Filtration zu Gunsten von Geschmack und natürlich Gehalt des Gerstensaftes. Dass das nun nicht bei jedem Fastenbier so ist, lässt […]

Brauerei Hummel/Merkendorf: Räucherator (Nr. 67...

Gestern war ich mal wieder bei meinem Getränkehändler. Eigentlich hätte ich gar kein Bier gebraucht, schließlich stapeln sich im Keller noch Kästen mit ungetesteten Bieren, aber man geht halt gerne mal vorbei und schaut ein wenig, … fachsimpeln und so. Auf die Frage, ob er ein besonderes Fastenbier oder einen Fastenbock hätte, hat er mir […]

Hartmann/Würgau: Bockbier Hell (Nr. 66)

In der Fastenzeit gibt es ja nicht nur spezielles Fastenbier, sondern auch den einen oder anderen Fastenbock. Frei nach dem Grundsatz “Flüssiges bricht Fasten nicht” nutzt so mancher die Gelegenheit, wieder ein Starkbier zu kredenzen. Neben den Fastenböcken gibt es ab April auch noch die Mai-Böcke. Aber nicht jede Brauerei hat diese Spezialbiere im Angebot. […]

Heller Bräu Trum/Bamberg: Schlenkerla Fastenbie...

Das mit der Sprache ist ja so eine Sache. Als mir neulich eine Bekannte erzählte, sie mache “Süßigkeiten-Fasten”, dann war mir klar, dass sie nichts Süßes mehr essen will. Eine andere Bekannte überraschte mich mit einer “Annanas-Fastenkur”. Wer jetzt aber denkt, sie faste Annanas, der täuscht sich, weil sie außer Annanas kaum etwas anderes zu […]

Scherdel/Hof: Scherdel Free (Nr. 64)

So, auf geht´s in die zweite Woche der Fastenzeit. Allen, die bis jetzt tapfer und eisern auf Bier verzichtet haben, zolle ich aufrichtigsten Respekt. Aber ich kann, soll und darf ja nicht … nicht trinken – um es mal so zu formulieren. Weil aber ja Fastenzeit ist, habe ich mir überlegt, ab und an ein […]

Brauerei Rothenbach/Aufsess: Zwickl (Nr. 63)

Schaut man sich in der Brauereilandschaft Frankens um, dann fallen zwei Dinge auf: Es gibt viele sehr alte Brauereien, deren Tradition über vier oder mehr Jahrhunderte reicht. Es gibt aber auch viele Brauereien aus dem 19. Jahrhundert. Dabei handelt es sich nicht selten um aufgelöste Klosterbrauereien. Als nämlich die Bayern die fränkischen Kleinstaaten besetzten, haben […]

Brauerei Friedel/Zentbechhofen: Märzen (Nr. 62)

Brauerei Friedel/Zentbechhofen: Märzen (Nr. 62)

Im Märzen der Bauer die Rösser anspannt – dann fährt er zum Friedel weit über das Land – da lädt er dann Flaschen und Krüge und´s Fass – beim Friedel, da gibt es ein märziges Nass! Oder so ähnlich. Das Märzen vom Friedel in Zenzbechhofen hat farbliche ein helles Goldbraun und seine Schaumkrone fällt zwar […]

Klosterbrauerei Weißenohe: Kloster-Sud (Nr. 61)

Klosterbrauerei Weißenohe: Kloster-Sud (Nr. 61)

Denkt man an Klöster und Bier, dann fallen einem natürlich als erstes die berühmten “Bierklöster” mit den ebenso berühmten “Klosterbieren” ein: Andechs, Weltenburg und Weihenstephan. Das letzteres gar kein Kloster mehr hat, fällt dabei geflissentlich unter den Tisch. Kaum einer denkt dabei aber an Weißenohe … Weißenohe? Nie gehört. Wo das ist? Im Landkreis Forchheim, […]