Zum Hauptinhalt springen

Institut Romeis/Oberthulba: Porter (Nr. 1833)

Ist euch was aufgefallen? Das wird schon wieder sowas wie eine Craftbier-Woche. Hatte ich so eigentlich gar nicht geplant, aber warum nicht? Sonntag ein Weizen mit Eichenholzweizenrauchmalz, Montag ein Bier mit Kaffee-Aromatik, Dienstag ein hopfengestopftes Imperial Lager, gestern ein Saison … Alles neue Bierstile. Zumindest neu für Franken (oder für Deutschland), denn eigentlich ist ein […]

Mohren Bräu/Bayreuth (gebraut bei Göller/Zeil): Pi

Ich weiß, ein Pils gehört eigentlich in eine Pilstulpe. Wenn ich aber wie beim Mohrenbräu Pilsner statt einer Pilstulpe oder eines Verkostungsglases einen ganz einfachen Glaskrug zur Verkostung benutze, hat das durchaus seinen Grund. Wenn man zum Beispiel mal das Mohrenbräu in Bayreuth besucht, dann landet man in einer rgendwie typischen Gaststätte. Naja, fast typisch, […]

Kauzen Bräu/Ochsenfurt: Käuzle Urhell (Nr. 1825)

Es war vor so gut einem Jahr, da hatte ich beim 3. Bamberger Biersymposium einen Vortrag über die fränkische Bierlandschaft gehalten. Der Titel des Vortrags lautete: “Bierregion Franken – eine Region im Wandel?” Und eine Folie meiner Präsentation zeigte den Retro-Trend auf dem fränkischen Biermarkt. Einfach lässt sich dieser “Trend” so zusammenfassen: Man braucht eine […]

Max Mundus/Würzburg: Max Magnus Hopfengestopftes P

Heute schlage ich mal wieder einen größeren Bogen, der uns z. T auch mal außerhalb Frankens führt. Alles beginnt beim 1. Craftbier Festivel von Ines Beerstore in Erbshausen (was natürlich in Franken liegt) in diesem Jahr. Da bin ich nämlich auf einen Craftbeerladen in Würzburg (was natürlich auch noch in Franken liegt, nicht, dass mich […]