Der Führer durch die fränkische Bierwelt

Brauerei Bayer/Theinheim: Landbier (Nr. 1730)

Heute geht’s mal in den Steigerwald zur Brauerei Bayer in Theinheim. Bei der gibt es zwei Sorten, ein Kellerbier namens Knörzla und das Landbier, das ich euch heute vorstellen möchte. Ungespundet und naturtrüb steht auf dem Etikett. So soll ein fränkisches Kellerbier sein. Die farbe ist ein helles Bernstein. Der Geruch zeigt neben der Hefe ein wenig kantigen Hopfen, genau so, wie man es von einem fränkischen Landbier kennt. Laut Homepage werden 80 % helles und 20 % dunkles Malz verbraut. Mehr Infos bekommt man leider nicht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Geschmacklich fällt das Hopfenaroma als erstes auf. Von Beginn an startet das Bier hopfig-zitronig, dann setzt die Hefe ein. Ok., es ist schon ein charaktervolles, leicht kantiges Bier, fränkisch halt. Aber es übertreibt nicht, bekommt nach hinten raus ein wenig mehr Bittere. Trotzdem bleibt es hellmalzig, frisch und süffig. Ein echtes Landbier-Schätzchen eben!

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.