Der Führer durch die fränkische Bierwelt

Brauerei Friedmann/Gräfenberg: Gräfenberger Weisse (Nr. 1403)

Wieder ein mal Sonntag und wieder ein mal ein Brautermin. Und zu seo einen Brautermin hat man sich seinen Frühschoppen redlich verdient. Während die Maische selig im Maischebottich am Verzuckern ist, darf sich der Brauer auch mal ein wenig Brotzeit und ein Bier gönnen. In dem Fall die Gräfenberger Weisse der Brauerei Friedmann aus – nomen es omen – Gräfenberg.

Friedmann Gräfenberg Weisse

Tja, was soll ich schreiben? Das Weizen passt. Die honigorange Farbe ist ein Traum. Die Hefe verteilt sich schön im Glas und trübt es ordentlich. Das weizen ist angenehm fruchtig, zeigt im Mittelteil ein wenig Säure und der Abgang und Nachhall sind getragen von ein wenig Frucht und Hefe. Ein gutes Weizen. Doch, das kann man so sagen. Lässt sich lässig trinken und wäre vielleicht sogar noch mehr der Worte Wert gewesen, wenn ich nicht gleich mal wieder nach meiner Maische schauen müsste.

Eines jedenfalls ist klar. So eine Weizen muss ich dieses Jahr vielleicht auch noch mal brauen!

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.