Der Führer durch die fränkische Bierwelt

Privatbrauerei Oechsner/Ochsenfurt: Wintermärchen (Nr. 1467)

Wann fängt eigentlich der Winter an? Das hängt davon ab, wen man fragt. Für die einen mit dem ersten Schnee, für die anderen astronomisch mit der Wintersonnenwende am 22 Dezember. Meteorologisch beginnt der Winter heute am 1. Dezember. Weshalb ich heute gleich mal über ein Winterbier schreiben möchte …

Oechsner Wintermärchen

Das Etikett vom Oechsner Wintermärchen ist echt was fürs Auge. Ein dunkelblauer Himmel über einer angedeuteten weißen Winterlandschaft und dazu noch golden funkelnde Sterne und Schneeflöckchen. Hach ja … Das Bier selbst ist ein bernstein-goldenes Märzenbier, das fast schon ein wenig “sämig” wirkt. Honighafte Süße und ein leicht blumiger Hopfen kommen da zusammen und ergeben ein durchaus vollmundiges Bier. Hintenraus wird es ein wenig herber, hopfiger, w aber nicht weiter stört, denn die subtile Süße begleitet das Bier weiterhin. Und die  5,2 %  Alkohol passen auch.Echt,  das ist nicht so übel! Da kann der erste Schnee ja kommen.

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.